back to home

Lange nicht mehr so gut gebadet! Während sich im Norden der Insel Rhodos Sonnenschirm an Sonnenschirm reiht, sind im Süden 20 km lange Sandstrände menschenleer. Die Entscheidung meinen Urlaub in Gennadi zu verbringen war ein Volltreffer, auch das urige Haus (zwar ohne Air Condition, Fernsehen usw.) trug zum entspannten Vergnügen in dem kleinen griechischen Dorf bei. Mit meiner neuen Canon EOS 500 D hat mich endlich wieder das Fotofieber gepackt. Erste Ergebnisse hier.

Greece - Bernd Kühl, macprofi.com

Es ist alles schon da. Und daraus kocht Kutiman ein wunderbares 7-Gänge Menue. Phantastische Idee, phantastisch umgesetzt.

Ich habe ja schon viele Gitarristen in meinem langen Leben gesehen, aber als ich Guthrie Govan sah und hörte, platzte mir doch glatt der Schädel. Scheint bereits mit Gitarre geboren zu sein (begann mit 3, Fernsehauftritt mit 9). Ein echter Japaner, stilsicher im kopieren und verbessern jeglicher Spielweise. Trotzdem hatte ich noch nie was von ihm gehört. Dank YouTube kommen wir aber in den Genuss seiner improvisierten! Lektionen.

“Zur Humanität eines Meisters gehört, seine Schüler vor sich zu warnen.

Neben iPhone, Spielkonsolen, Internet, Raumfahrt, Tiefseeforschung etc lasst uns mal eine der größten Errungenschaften der Moderne betrachten: die Massentierbehandlung.

Joaquin Phoenix und Moby waren mir vorher schon angenehm aufgefallen, durch die Mitarbeit an diesem Film ernten sie großen Respekt.

90 Minuten können eine lange Zeit sein, in meinem Fall hörte der Film jedoch gar nicht mehr auf…Doch eins nach dem anderen.

Zwei Tage vorher ermahnte mich mein Arzt aufgrund eines erhöhten Cholesterinspiegels weniger tierisches Eiweiß zu mir zu nehmen. Dann stolperte ich über diesen Film. Während ich normalerweise bei sowas immer wegzappe (kenn ich schon, och nö, jetzt nicht) schaute ich mir den Film an, um die entsetzliche Wahrheit über mich zu erfahren: ich war schuldig, schuldig an den perversen Tier-KZs, schuldig an den bestialischsten Massakern, schuldig an den perfidesten Misshandlungen, schuldig an billionenfachem Leid. Doch damit nicht genug: gleichzeitig war ich verantwortlich für das massenhafte Abholzen der Wälder, um Futtermittel aus armen Ländern herbeizuschaffen. Gleichfalls wurden durch mich Umweltkatastrophen durch die Verbreitung neuer Viren und Schadstoffe ausgelöst. Ein Horrortrip, der mit Worten nicht zu beschreiben ist (und das alles nicht mal real vor Ort, sondern auf dem Monitor!) Ich hatte Alpträume. Die kamen immer wieder, als wenn da etwas um Hilfe flehte. Ich war am Ende. Und das war gut so.

Ich informierte mich über vegetarische Ernährung. Was mussten meine verwunderten Augen da lesen: anhand aller Untersuchungen haben Vegetarier eine höhere Lebenserwartung, erkranken weit weniger an Krebs (-90%), Herzkrankheiten (-95%) und den sonstigen Zivilisationserkrankungen (Übergewicht etc.). Wie konnte das sein? Warum habe ich dann immer Fleisch gegessen? Meine Nachbarn sind seit 40 Jahren Vegetarier: gesunde, angenehme Menschen. Ich ging ins Reformhaus und war angenehm überrascht, was es da alles Leckeres gab: Schnitzel, Steaks, Cevapcici, Sauce Bolognese, verschiedene Wurstsorten und und und, alles ohne Fleisch und vom Preis her bestimmt nicht teurer. Geschmacks- und Bisstests ergaben: Fleisch? Wozu das denn?

Mein Entschluss war gefallen: gerne trage ich mich ein in die lange Liste der Vegetarier: Ovid, Leonardo da Vinci, Voltaire, Imanuel Kant, Artur Schopenhauer, Richard Wagner, Leo Tolstoi, Wilhelm Busch, George Bernard Shaw, Franz Kafka, Albert Einstein, Brigitte Bardot, Clint Eastwood, Dustin Hoffman, Jean-Claude Van Damme, Brad Pitt, John Lennon, Paul McCartney, Prince, Steve Jobs, Iggy Pop …Und was esst ihr zu Weihnachten?

«Eines Tages, als wir über Freiheit und Gerechtigkeit sprachen, saßen wir gerade bei Steaks. Ich esse Elend, dachte ich mir, als ich den ersten Bissen zu mir nahm. Und spuckte ihn aus.» Alice Walker

Chinesischer Nachschlag:Unsere lieben Freunde aus dem Osten scheinen großen Gefallen daran zu haben besonders grausame Spektakel mit unseren Mitgeschöpfen zu veranstalten. Neben der bestialischen “Produktion” von Bärengalle, wird 2 Millionen Katzen und Hunden jährlich bei lebendigem Leib das Fell abgezogen, weil das einfacher ist! Diese Leute sind krank und gefährlich. Das muss sofort gestoppt werden. Unterzeichnet die Petition! Ich werde jeden Chinesen den ich treffe darauf ansprechen.

Pages: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Next